Dieser Beitrag ist Teil 2 von 6 der Artikelserie Chromebook Tips

Natürlich ist ein Chromebook in erster Linie dazu gedacht um im Internet unterwegs zu sein. Deswegen kommen heute ein paar Tips zur Benutzung beim Surfen.

Tip 20: Streiche in einem normalen Browser-Fenster auf dem Bildschirm – oder auf deinem Trackpad mit zwei Fingern – nach links, um eine Seite in deinem Browserverlauf zurückzugehen, streiche nach rechts, um vorwärts zu gehen.

Tip 21: Du kannst auch Alt und die linke oder rechte Pfeiltaste drücken, um dasselbe zu erreichen.

Tip 22: Streiche in einem Fenster mit mehreren Registern mit drei Fingern nach links oder rechts über das Trackpad, um zwischen den Registern zu wechseln.

Tip 23: Wenn du das nächste mal einen Link als neuen Tab öffnen möchten, spar dir einen Schritt und klicke einfach mit drei Fingern auf dem Trackpad auf den Link. Er wird automatisch in einem neuen Tab im Hintergrund geöffnet – kein Rechtsklick und keine Menüauswahl erforderlich.

Tip 24: Schließe eine Registerkarte schnell, indem du mit der Maus über die Titelleiste fahren und dann mit drei Fingern auf das Trackpad deines Chromebook klickst.

Tip 25: Das Hauptmernue des Browsers kannst du im Handumdrehen öfnnen indem du ALT+E drückst.

Tip 26: Möchtest du ein neues Browser-Fenster vom Chrome OS-Desktop aus öffnen – oder so ziemlich überall sonst im Betriebssystem – drücke einfach Strg-N.

Tip 27: Füge jede Website, die du regelmäßig besuchen, in das Regal deines Chromebook ein, um einen einfachen Schnellzugriff zu ermöglichen, indem du das Menü von Chrome öffnen (während du die Website im Browser offen hast), „Weitere Tools“ auswählen und dann „Verknüpfung erstellen“ wählen.

Tip 28: Wenn du eine Verknüpfung zu einer Website in deinem Chromebook-Regal hast und diese eher wie eine normale Anwendung – ohne die browserorientierten Elemente – öffnen willst dann klicken mit der rechten Maustaste auf das Symbol oder drücken lange darauf, schweben über den Pfeil neben „Neue Registerkarte“ und wählen „Neues Fenster“ aus.

Tip 29: Wenn du das immer haben möchtest kannst du einen Schritt weiter gehen und jede Website in eine echte native Chrome-Anwendung – mit jedem beliebigen Symbol und Farbschema – verwandeln, indem du die auf dieser Seite beschriebenen Schritte durchführst.

Tip 30: Einige Websites erkennen ein Chromebook irgendwie immer noch nicht als gültigen Computertyp an und lassen daher nicht zu, sich anzumelden und ihre Dienste zu nutzen.

Du kannst dies umgehen, indem du die kostenlose Erweiterung User-Agent Switcher for Google Chrome installierst. Wählen dann einfach ein anderes Betriebssystem im Menü der Erweiterung aus, und das war’s: Die dumme Website wird dazu gebracht, zu glauben, dass du dich auf einem anderen Gerät befindest – und plötzlich funktioniert alles einwandfrei.

User-Agent Switcher for Chrome
User-Agent Switcher for Chrome
Entwickler: google.com
Preis: Kostenlos
  • User-Agent Switcher for Chrome Screenshot

Texteingabe verbessern

Tip 31: Verwende nicht die übergroße Bildschirmtastatur, die im Tablettmodus eines Chromebooks standardmäßig erscheint. Tippen stattdessen auf das zweite Symbol in der oberen Reihe der Tastatur – dasjenige, das wie ein Rechteck mit einem kleinen, dunklen Rechteck darin aussieht. Dadurch wird die Tastatur von Chrome OS zu einer viel handlicheren, telefonähnlichen Tastatur verkleinert, die du (mit dem „Griff“ unten an der Tastatur) bewegen und an beliebiger Stelle platzieren kannst.

Tip 32: Wenn du lieber Handschrift benutzt, sei es mit dem Finger oder einem Stift, tippen auf das erste Symbol in der oberen Reihe der Chrome OS-Tastatur – das, das wie ein handgezeichneter Schnörkel aussieht. Dadurch erhalt sich eine Eingabebereich, in dem du mit der Hand schreiben kannst und dann nach und nach in Text umgewandelt wird.

Tip 33: Die Bildschirmtastatur von Chrome OS verfügt über ein integriertes Mikrofonsymbol, das die Verwendung von Sprache und Text im Tablettstil vereinfacht, aber du kannst tatsächlich dasselbe hervorragende Diktiersystem nutzen, selbst wenn du ein Chromebook mit einer physischen Tastatur verwendest:

Öffnen die Einstellungen deines Chromebooks, scrollen ganz nach unten und tippen auf „Erweitert“. Scrolle weiter nach unten, bis du die Überschrift „Zugänglichkeit“ siehst, und tippen dann auf „Zugänglichkeitsfunktionen verwalten“ darunter. Aktivieren als nächstes den Schalter neben „Diktat aktivieren (mit der Schreibmaschine sprechen)“ unter der Überschrift „Tastatur- und Texteingabe“. Dadurch wird ein kleines Mikrofonsymbol in der unteren rechten Ecke Ihres Bildschirms neben dem Benachrichtigungsfenster angezeigt; du kannst dann jederzeit auf dieses Symbol tippen, um die Spracheingabe zu beginnen und Worte an der Stelle zu transkribieren, an der dein Cursor ist.

Tip 34: Fehlt dir die Feststelltaste (CAPS-LOCK)? Drücken die Suchtaste und die Alt-Taste zusammen, um die Feststelltaste zu aktivieren. Durch nochmaliges Drücken dieser Kombination wird der Modus wieder beendet.

Tip 35: Wenn du die Feststelltaste wirklich vermisst – und nichts dagegen hast, die Suchtaste von Chrome OS dafür zu opfern – kannst du die Suchtaste neu zuordnen, so dass sie als Feststelltaste funktioniert, indem du die Einstellungen deines Chromebooks öffnest und „Tastatur“ (unter der Überschrift „Gerät“) auswählst.

Tip 36: Wenn du nich mehr Tippfähigkeiten für dein Chromebook haben möchtest kannst du Text Blaze installieren, eine Erweiterung, mit der du komplexe benutzerdefinierte Makros für am häufigsten verwendete Phrasen erstellen kannst.

Text Blaze
Text Blaze
Entwickler: blaze.today
Preis: Kostenlos
  • Text Blaze Screenshot

Ich hoffe ich konnte euch mit den Tips 20 bis 36 ein bisschen weiterhelfen noch mehr Spaß mit eurem Chromebook zu haben.

Artikelserien Navigation << Chromebook Tips 1Chrome OS – Dateiverwaltung >>

Kommentar verfassen