Dieser Beitrag ist Teil 5 von 6 der Artikelserie Chromebook Tips

In diesem Teil geht es um die Systemverwaltungs Funktionen deines Chromebook, von Screenshot bis Wallpaper.

Tip 49: Chromebooks haben mehrere Möglichkeiten, Screenshots zu erstellen, von denen drei besonders nützlich sind:

Um den gesamten Bildschirm zu erfassen, drückst du entweder die Strg-Taste und die Übersichtstaste, wenn du eine physische Tastatur hast, oder drücke die Power und Lautstärketaste deines Geräts, wenn du ein Chromebook im Tablettmodus verwendest. Um einen bestimmten begrenzten Bereich des Bildschirms zu erfassen, drücke Strg, Umschalt und die Übersichtstaste und verwende dann die Bildschirmanweisungen, um den gewünschten Bereich auszuwählen.

Tip 50: Musst du dich konzentrieren? Öffne das Benachrichtigungsfenster von Chrome OS – unten rechts auf dem Bildschirm – und klicke auf das Symbol, das wie ein Kreis mit einer Linie durch ihn hindurch aussieht (über dem Wort „Benachrichtigungen“). Dadurch wird dein Chromebook in den „Nicht stören“-Modus versetzt, und du wirst solange nicht benachrichtigt, bis du es ausschaltest.

Tip 51: Du kannst auch einschränken, welche Apps und Prozesse generell benachrichtigen dürfen. Klicke einfach auf das Wort „Benachrichtigungen“ im selben Bereich des Benachrichtigungs-Panels und deaktivieren dann alle Titel, die nicht benachrichtigen dürfen.

Tip 52: Gönnen deinen Augen eine Pause vom Bildschirm und nutze den Nachtlichtmodus von Chrome OS, wenn du im Dunkeln auf deinen Bildschirm starrst. „Night Light“ passt die (Farb)Temperatur deines Bildschirms an, um ihn bei Dunkelheit weniger blendent zu machen (genau wie die gleichnamige Funktion bei bestimmten Android-Handys, wie z.B. den Pixel-Geräten von Google). Du kannst es aktivieren, indem du nach der Nachtlicht-Taste innerhalb des Schnell-Einstellungs-Panels suchst – und du können sein Aussehen anpassen und sogar sagen, dass es sich automatisch je nach Tageszeit ein- und ausschalten soll, indem du im Abschnitt „Anzeigen“ der Chrome OS-Einstellungen nachschaust.

Tip 53: Apropos visuelle Optimierung: Nimm dir einen Moment Zeit, um das kürzlich aktualisierte Hintergrundbild-Tool von Chrome OS zu erkunden, mit dem du eine Kategorie von Bildern auswählen kannst – Dinge wie Stadtbilder, Landschaften und Kunst – und dann das System das Hintergrundbild Ihres Geräts automatisch jeden Tag mit einem neuen Bild aktualisieren lassen können. Schließlich ist eine angenehme Arbeitsumgebung entscheidend für die Produktivität, nicht wahr? Klickemit der rechten Maustaste (oder mit langem Druck) auf einen offenen Bereich deines Desktops und wähle „Hintergrundbild einstellen“, um die Optionen zu prüfen.

Tip 54: Wenn dein Chromebook langsam läuft oder eine Anwendung sich komisch verhält, halte die Suchtaste gedrückt und drückedann Esc, um den Task-Manager von Chrome OS zu öffnen. Dort kannst du die Speicher- und CPU-Nutzung für jeden aktiven Prozess sehen und bei Bedarf jedes Element manuell beenden.

Tip 55: Wenn du die Alt-Taste und dann die Tasten für die Helligkeit nach oben oder unten (in der Funktionszeile Ihrer Tastatur) drückst, kannst du die Hintergrundbeleuchtung deiner Tastatur manuell anpassen – natürlich unter der Voraussetzung, dass dein Chromebook über eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung verfügt.

Tip 56: Wenn dein Chromebook mit einem Stylus geliefert wurde, achte darauf, das Stylus-Menü in der unteren rechten Ecke des Bildschirms zu suchen (neben den Einstellungs- und Benachrichtigungsfeldern). Dort findest du die Optionen zum Ändern der aktuellen Funktion des Stylus und kannst alle Möglichkeiten des Stylus voll ausschöpfen.

Das war wieder ein kleiner Teli meiner Chromebook Tips. Im kommenden Teil wird es um das aufbrechen von Grenzen gehen.

Artikelserien Navigation << Chrome OS und die SicherheitChrome OS – Grenzgänger >>

Kommentar verfassen