Pocketbook Startbild ändern

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 3 der Artikelserie Pocketbook Touch LUX 2/3

Ich habe einen Pocketbook Touch Lux 2, aber natürlich darf der nicht einfach so bleiben. Da ist doch sicherlich noch mehr möglich was man Customizen kann.

Startbildschirm ändern

Eigentlich ist das ganz einfach, man benötigt erst mal ein Bild in der passenden Auflösung. Im Falle meines Pocketbook bedeutet das 212 ppi und 758 x 1024 Pixel, also ganz einfach.

Am besten sehen natürlich Bilder aus die eh schon schwarz/weis sind, aber auch die Farben werden vom Gerät sauber als Graustufen umgesetzt. Natürlich gibt es da durch das Display bedingt Einschränkungen. Das verbaute Display kann eigentlich nur 64 Graustufen sauber darstellen, und auch die sind teilweise kaum zu unterscheiden (egal was in anderen Unterlagen steht). Ich habe mir also zuerst ein Bild ausgesucht das ich als Startbildschirm verwenden möchte.

Was muss man tun?

BaronThoran für PocketBook
Foto vom MearLuna 2017

Das Bild passt natürlich überhaupt nicht von den Abmessungen, aber es passt schon mal ganz gut in den Farbraum des E-Book Reader. Also als erstes GIMP angeschmissen um das Bild auf das richtige Maß zu bringen, wie oben geschrieben also auf 758×1024 Pixel. Ich habe das gleich dazu genutzt die Tiefenunschärfe ein bisschen zu verstärken und ein paar kleine schwarze Flecken zu entfernen.

Screenshot Bildanpassung PocketBook
Screenshot der Bildbearbeitung/Anpassung für den Pocketbook Touch LUX 2

Als letzten Schritt das Bild als JPG speichern um es für den Pocketbook nutzbar zu machen. Eine defilierte Anleitung, nicht nur für den Pocketbook, sondern auch für die meisten anderen Geräte findet ihr bei PapierlosLESEN, eine Seite die ich auch ansonsten empfehlen kann.

Soweit ist das Bild fertig, jetzt muss das Bild noch auf den E-Books Reader Reader kommen. Dazu muss der E-Book Reader mit dem PC verbunden werden. Wenn das USB Kabel angeschlossen wird erscheint auf dem Reader eine Abfrage ob er mit dem PC verbunden werden soll oder nur geladen. Natürlich soll er mit dem PC verbunden werden.

Wie kommt das Bild auf den Pocketbook?

Es erscheint auf dem PC ein neues Laufwerk, ein neue Mount mit den Verzeichnissen des Readers. Das gerade erstellte Bild wird jetzt einfach in den Ordner „/Photos/“ kopieren und dar E-Book Reader sauber „ausgeworfen“.

Jetzt müsst ihr nur noch über die über die beiden Striche auf der unteren Seite  der Startseite die Anwendungsübersicht aufrufen und die “Galerie” auswählen. Ich könnt dann euer neues Bild auswählen und euch betrachten. Genau so würde es auch als Startbildschirm erscheinen. Wenn euch das Ergebnis nicht zusagt dürft ihr natürlich die vorhergehenden Schritte solange wiederholen bis euch das Bild gefällt.

Pocketbook mit neuem Startscreen
Nach dem Hochladen des neuen Startscreen sieht das Ganze so aus.

Um jetzt das Bild auch als Startbildschirm festzulegen müsst ihr nur aufs Bild tippen, damit die obere Leiste angezeigt wird. Dort wählt ihr rechts oben das Menü (drei Striche) aus und wählt den Menüpunkt „Logo im ausgeschalteten Zustand” aus. Fertig ist der eigene Startbildschirm für den Pocketbook Touch LUX 2 E-Book Reader.

Und wie geht es weiter?

Es gibt natürlich noch eine ganze Reihe anderer Dinge die sich Customizen lassen. In den folgenden Teilen der Serie befasse ich mich mit den allgemeinen Einstellungen, Dictioniaries, E-Book Formaten und zusätzlichen Anwendungen. Ja auch zusätzliche Anwendungen lassen sich auf dem PocketBook Touch LUX 2 installieren.

Außerdem lassen sich bestimmte Abläufe wunderbar automatisieren und auch die Konnektivität mit anderen Diensten lässt sich einrichten. So werde ich zum Beispiel beschreiben wie sich mit Tiny-Tiny Rss und Walabag auch auf dem E-Book Reader einiges vereinfachen lässt.

Wie immer, wenn Ihr Fragen habt schreibt einfach in die Kommentare.

Artikelserien NavigationCustomizing des PocketBook Touch Lux 2 >>
Zeige was dir gefällt
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.