computer-15354_960_720Als Folgeartikel für die Beschreibung wie man eine CD auf der Linux Kommandozeile brennt hier die Beschreibung wie DVDs mit Menüs kopiert werden können. Das funktioniert natürlich nur bei DVDs ohne Kopierschutz.

1. Benötigte Programme:

  • dvdbackup
  • dvdauthor
  • dvd+rw-tools
  • wine
  • dvd shrink 3.0 beta 5

2. Rippen der DVD:

Lege die DVD in dein DVD Laufwerk, um diese auszulesen.

-i: DVD Laufwerk,
-o: Verzeichnis fuer das Backup,
-M: Backup der kompletten DVD

Das Rippen kann einige Zeit dauern, da eine handelsübliche DVD bis zu 9 GB Daten aufnehmen kann. Achte also auch auf genug freien Speicherplatz auf deiner Festplatte

3. Erstellen der DVD-Struktur

Es ist notwendig eine DVD-Struktur mit dvdauthor zu erstellen, da sonst die spaeter erstellte DVD nicht gelesen werden kann.

Jetzt sollte sich im Verzeichnis dvd_copy ein Verzeichnis dvd befinden, dass zwei weitere Unterordner AUDIO_TS, VIDEO_TS besitzt.

4. Kopieren und Verkleinern der DVD Daten

Installiere Wine und entpacke DVD Shrink 3.0 beta 5.

Starte jetzt DVD Shrink, um damit die DVD Daten auf eine Größe von unter 4,7 GB zu bringen.

Gehe auf ‚Open Files‘ und wähle dann die Datei ‚VIDEO_TS.IFO‘ die sich in ‚dvd_copy/orig‘ befindet. DVD Shrink sollte jetzt etwas Zeit brauchen um die DVD-Daten zu analisieren. Sobald dieser Vorgang beendet ist, stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Wähle jetzt die Einstellung ‚Auto‘ aus und beginne mit dem ‚Backup‘. Vorher wird noch nach dem Schreibverzeichnis verlangt. Gebe da das zuvor erstellte DVD Verzeichnis ‚dvd_copy/dvd‘ an. Dieser Vorgang kann jetzt je nach Größe der gerippten DVD etwas Zeit in Anspruch nehmen.

5. Brennen der DVD

Jetzt fast am Ende anglangt, müssen nur noch die neuen DVD-Daten mit growisofs gebrannt werden.

-Z: DVD Brenner

Jetzt heisst es nur noch abwarten, bis sich die fast 4,7 GB Daten auf dem DVD-Rohling befinden.